Für Teenager

Wir freuen uns über Mädchen, die den Weg in unsere Praxis finden, um mit uns über Beschwerden bei der Regelblutung oder über Empfängnisverhütung zu sprechen. Gern kann die Freundin oder der Freund mitgebracht werden, natürlich darf auch die Mutter oder der Vater als Begleitung mitkommen. Andererseits müssen die Eltern nichts von dem Besuch in der Frauenarztpraxis erfahren. Eine Untersuchung ist auch vor der Verordnung eines Verhütungsmittels oft nicht notwendig. Im Gespräch arbeiten wir mögliche Risikofaktoren heraus und veranlassen ggf. weitere Abklärungen und Untersuchungen. Wir informieren gern bei dem ersten Besuch über eine später sinnvolle gynäkologische Untersuchung und halten Anschauungsmaterial zum Mitnehmen bereit.